First Look – der magische Moment

Der Puls steigt und der Atem wird schneller! Gefalle ich Ihm? Wie wird er reagieren? Wird er weinen? Dies und tausend andere Dinge werden Euch durch dem Kopf gehen.

Diesen magischen Augenblick des ersten Sehens könnt ihr mit all Eurer Gäste teilen, z.B. beim Einzug zur Trauung, Ihr könnt ihn aber auch ganz privat, nur für Euch genießen.

Wenn ihr Euch “klassisch” bei der Trauung das erste Mal seht, wird es für viele Brautleute oftmals ein overflow an Eindrücken: zur generellen Nervosität, kommt oft noch die beeindruckende Atmosphäre der Kirche hinzu, die Blicke der vielen Gäste, die Musik, das zitternde Häufchen Vater an der Hand – und dann wartet auch noch ER da vorne. Oft entsteht sogar ein regelrechter Tunnelblick! Ihr geht atemlos aufeinander zu, begrüßt Euch kurz und dann beginnt auch schon die Zeremonie – ohne dass Ihr ausreichend Zeit zum Begrüßen und Bewundern hattet.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Ihr viel mehr von diesem Moment haben werdet, wenn Ihr Euch im Privaten das erste Mal seht. An einem Platz Eurer Wahl. Der Bräutigam steht mit dem Rücken zur Braut, diese nähert sich vorsichtig, tippt ihm auf die Schulter oder küsst ihn aufs Ohr – erst dann darf er sich umdrehen und seine Braut in ihrer vollen Schönheit sehen.

Diese Sekunden werde ich sehr zurückhalten für Euch fotografieren – und mich dann zurückziehen! Ihr sollt diesen Augenblick ja vollständig für Euch auskosten können! Ihr werdet diesen intimen, privaten Moment sehr genießen.

Ihr habt Bedenken, dass der Moment in der Kirche dann nicht mehr so ist wie Ihr ihn Euch vorgestellt habt? Das Gegenteil ist wahrscheinlich der Fall! Ihr könnt ihn viel mehr auf Euch wirken lassen, da diese erste Riesen-Nervosität nicht mehr da ist. Dies lässt Euch zu Atem kommen und Ihr könnt lächelnd Eure Gäste begrüßen. Und diese wissen ohnehin nicht, dass Ihr Euch bereits gesehen habt.

Und wenn das erste Sehen dann schon vor der Trauung war, könnten wir gleich auch das Brautpaarshooting anschließen! Dies hat den Charme, dass Ihr den Tag deutlich entzerrt und die Feier nicht mehr verlassen müsst. Ihr könnt den Tag somit vollständig und viel stressfreier mit Euren Gästen verbringen. Diese werden es Euch danken!